Business Central Espresso - Geschäftsbuchungsgruppen

Business Central Espresso - Geschäftsbuchungsgruppen

Was sind Geschäftsbuchungsgruppen in Business Central? Und warum sind sie wichtig für die Finanzbuchhaltung?

Geschäftsbuchungsgruppen zeigen in Business Central an, welche geographische Zugehörigkeit ein Unternehmen hat, um Transaktionen zu diesem Unternehmen umsatzsteuerrechtlich auf die entsprechenden Sachkonten verbuchen zu können.

Typische Beispiele für Geschäftsbuchungsgruppen sind:

  • Inland
  • EU
  • Export (außerhalb der EU)

In Business Central stellt eine Geschäftsbuchungsgruppe ein Code dar, der über die Buchungsmatrix mit einer Produktbuchungsgruppe kombiniert wird, um wiederum dann die entsprechenden GuV-Konten anzusteuern.

Werden beispielsweise Waren oder Dienstleistungen an einen deutschen Kunden (B2B) geliefert, erkennt Business Central anhand der Geschäftsbuchungsgruppe INLAND den Sachverhalt und wird in Kombination der Produktbuchungsgruppe diesen Verkauf umsatzsteuerrechtlich mit 19% Umsatzsteuer berücksichtigen.

Handelt es sich um einen österreichischen Kunden (B2B), der in den Stammdaten die Geschäftsbuchungsgruppe EU hat, wird der Sachverhalt in Business Central umsatzsteuerrechtlich anders behandelt.

Die Geschäftsbuchungsgruppe wird einem Debitor über die Debitorenkarte, einem Kreditor über die Kreditorenkarte zugewiesen.

So sieht die Zuweisung in Business Central aus:

Dem Debitor Adatum Corporation wurde die Geschäftsbuchungsgruppe INLAND zugewiesen.

Business Central Geschäftsbuchungsgruppe Debitorenkarte

Beispiel einer Geschäftsbuchungsgruppe aus einer Kreditorenkarte:

Dem Kreditor Fabrikam Inc. wurde die Geschäftsbuchungsgruppe EXPORT zugewiesen. 

Business Central Geschäftsbuchungsgruppe Kreditorenkarte